Information

NATIONALKADER

1. Nationalkader (NK), die Nominierungsrichtlinien

1) Grundsätzliches
Die Nominierung und Mitgliedschaft im österreichischen NK ist Grundlage für die Nominierung und
Entsendung zu internationalen Bewerben im Zuständigkeitsbereich des ÖPBV (EM und WM sowie
internationale Bewerbe, bei denen eine Nationalmannschaft (Team Austria) Österreich vertritt.

2) Der NK Damen und Herren
A- Kader

• Profi und Semi- Profisportler mit überwiegend internationaler Sportausübung.

B- Kader
• Sportler mit europäischer Orientierung und überwiegend nationaler Sportausübung.
• Sportler mit deutlichem Potential und der Perspektive europäisches Niveau erreichen zu können („Brücke zur Karriere“).

Grundlage für eine Nominierung sind:
Objektive Bewertungskriterien
• Österreichische Rangliste
• ÖPBV-Wertungstabelle
• EPBF-Ranking
• WPA- & WPBA-Ranking

Subjektive Bewertungskriterien:
• Leistungsbereitschaft und Entwicklungsfähigkeit.
• Mentale Grundfertigkeiten (z.B. Stressregulation, Beherrschung, etc.).
• Teamfähigkeit (z.B. soziales Verhalten).
• Die Bereitschaft, technische, taktische und mentale Fähigkeiten durch angeordnetes und eigenverantwortliches Training zu stabilisieren und zu verbessern.
• Die Akzeptanz der Trainer, Kaderbetreuer, -beauftragten.
• Ein sportlich einwandfreies Auftreten.
• Fairness.

Formelle Voraussetzungen:
• Schriftliches Bewerbungsschreiben durch den Sportler.
• Unterzeichnung einer gemeinsam mit dem ÖPBV abgeschlossenen Athletenvereinbarung.
Die Anzahl der NK-Mitglieder orientiert sich an eine sportlich und wirtschaftlich angemessene Größe.
Die Nominierung erfolgt jährlich zwischen 1.7. und 1.9. durch den Bundestrainer mit Zustimmung des Sportdirektors.

2) Der NK Jugend

A-Kader
• Besonders förderungswürdige Jugendliche mit überdurchschnittlichen Potential und Leistungsbereitschaft.

B- Kader
• Jugendsportler, welche die objektiven und subjektiven Leistungskriterien erfüllen.

Grundlage für eine Nominierung sind:

Objektive Bewertungskriterien:
• Österreichische Rangliste.
• ÖPBV-Wertungstabelle.
• Ergebnisse aus dem Sichtungstraining.

Subjektive Bewertungskriterien:
• Leistungsbereitschaft und Entwicklungsfähigkeit.
• Teamfähigkeit (z.B. soziales Verhalten).
• Die Bereitschaft, technische, taktische und mentale Fähigkeiten durch angeordnetes und
eigenverantwortliches Training zu stabilisieren und zu verbessern.
• Die Akzeptanz der Trainer, Kaderbetreuer, -beauftragten.
• Ein sportlich einwandfreies Auftreten.
• Fairness.

Allgemeine Voraussetzungen:
• Schriftliches Bewerbungsschreiben durch den Sportler/in.
• Unterzeichnung einer gemeinsam mit dem ÖPBV abgeschlossenen Athletenvereinbarung.
Die Anzahl der NK-Mitglieder orientiert sich an eine sportlich und wirtschaftlich angemessene Größe.
Die Nominierung erfolgt jährlich zwischen 1.7. und 1.9. durch den Bundesjugendwart mit Zustimmung des Sportdirektors.

3) Der NK Ladies und Senioren

Für diese Kategorien ist derzeit kein NK vorgesehen. Die Nominierung für EM und WM erfolgt nach Kriterien,die der Seniorensportwart mit Zustimmung des Sportdirektors festlegt.