News

Albin Ouschan Mosconi Cup MVP bei 11-3 Sieg Europas gegen die USA

2016-12-10 von Andreas Kronlachner

Kärntner gewinnt alle seine Matches

Albin Ouschan war der wertvollste Spieler für Team Europe - Foto (c) JP Parmentier - Matchroom Sport 2016

Krönender Jahresabschluss für Österreichs Pool-Billard Weltstar Albin Ouschan.

Der 26-jährige Kärntner, der heuer bereits mit seinem ersten Einzel-Europameistertitel bei der Heim EM in St. Johann und seinem spektakulären Sieg bei der 9er Ball Weltmeisterschaft in Doha glänzte, war auch bei der XXIII. Auflage des Mosconi Cups in London nicht zu schlagen.

Im Kontinentalvergleichskampf zu Ehren der 1993 verstorbenen Billardlegende Willie Mosconi treten - vergleichbar zum „Ryder Cup“ beim Golf - die besten Pool Billard Spieler aus Europa und aus den USA gegeneinander an.

Europa dominiert seit Jahren
Bei den letzten sechs Begegnungen behielt dabei  immer „Team Europe“ die Oberhand, so auch im Vorjahr in Las Vegas, wo Ouschan seine Mosconi Cup Premiere (als erster Österreicher überhaupt) feierte und dabei auch den entscheidenden Matchsieg zum 11-7 Triumph landete.

Heuer präsentierte sich der aktuelle Weltranglistenfünfte erneut in blendender Verfassung. Bereits in der Auftaktbegegnung - dem traditionellen Team-Match - agierte der Kärntner fehlerlos und steuerte unter dem frenetischen Jubel der mehr als 2.000 Fans mit einem Rack-Gewinn seinen Teil zum ersten Siegpunkt für Team Europe bei.

Im anschließenden Doppel an der Seite des Briten Mark Gray agierte Ouschan ebenfalls hochkonzentriert. Mit einem 5-2 Sieg gegen das US-Duo Shane van Boening/Rodney Morris wurde der Gesamtscore auf 2-0 erhöht. Am Ende des ersten von insgesamt vier Spieltagen lagen die Europäer bereits mit 4-1 in Front.

In der gleichen Tonart ging es am zweiten Spieltag weiter. Ouschan war wieder im Doppel im Einsatz und sorgte mit seinem Partner Darren Appleton in einem hochklassigen Match gegen die Amerikaner Mike Dechaine und Justin Bergman mit einem 5-4 Sieg für die 6-2 Zwischenführung, die durch Gray noch auf 7-2 erhöht wurde.

Fehler eiskalt ausgenützt
Am dritten Spieltag dann das dritte Doppel für den Österreicher, der nicht mehr ganz an seine Top-Leistungen aus den Vortagen anschließen konnte. Dem Kärntner unterliefen aber gemeinsam mit Rookie Jayson Shaw um einen Tick weniger Fehler als der US Paarung Rodney Morris/Skyler Woodward was in der Endabrechnung einen 5-3 Erfolg bedeutete.

Im direkt daran anschließenden Einzelmatch gegen US-Jungstar Woodward  legte Ouschan nach 3-4 Rückstand noch einmal zu, schaffte bei eigenem Anstoß mit perfektem Spiel den Ausgleich und bestrafte im Entscheidungsrack einen Patzer des Amerikaners eiskalt. Der 5-4 Sieg brachte Team Europe mit 10-2 in Front.

Die Amerikaner konnten die endgültige Entscheidung noch auf den vierten Spieltag hinauszögern. Das Doppel Bergman/Morris bezwang die Briten Combo Appleton/Gray mit 5-4 und verkürzte auf 3-10.

Die Aufholjagd von Team USA wurde am Finaltag aber bereits im ersten Match von Debütant Jayson Shaw brutal im Keim erstickt. Der Schotte stellte mit einem klaren 5-1 Erfolg über Mike Dechaine den auch in dieser Höhe völlig verdienten 11-3 Endstand her und verwandelte den Alexandra Palace endgültig in ein Tollhaus.

Most Valuable Player
Ouschan wurde im Rahmen der Siegerehrung aufgrund seiner Leistung mit dem Titel „Most Valuable Player“ geehrt und erinnerte sich im Interview an seine Mosconi Cup Anfänge.

„Bevor ich im letzten Jahr erstmals selbst mitspielen konnte habe ich den Mosconi Cup schon mehr als 10 Jahre mitverfolgt. Jetzt stehe ich hier und halte die Trophäe für den wertvollsten Spieler in den Händen. Das ist einfach ein großartiges Gefühl.

Der Mosconi Cup wächst von Jahr zu Jahr und alles wird immer intensiver. Ich hoffe sehr dass ich im nächsten Jahr in Las Vegas wieder mit dabei sein kann und dass wir den Cup dann erneut gewinnen können. In diesem Jahr waren wir auf dem Papier das klar stärkere Team und das haben wir auch gezeigt“ freute sich der Kärntner.

Weitere Informationen:
Mosconi Cup: http://www.matchroompool.com/mosconi-cup/, https://de.wikipedia.org/wiki/Mosconi_Cup  
Ouschan – Woodward, Mosconi  Cup 2015: https://www.youtube.com/watch?v=o7kjBuWGYhI


Jasmin Ouschan vor 9er Ball Damen WM
Schwester Jasmin weilt indes bereits in China um sich auf die 9er Ball WM der Damen vorzubereiten, die vom 13. bis 16. Dezember in Emeishan in Szene gehen wird. Im Vorjahr erreichte die aktuelle Nummer 11 der Weltrangliste erstmals das Finale, unterlag dort aber der Chinesin Liu ShaSha. Weitere Informationen folgen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Kronlachner

Pressereferent / Media Office 
Österreichische Billardunion
Carambol.Pool.Snooker&EnglishBilliards 
Josef Schöffel Straße 46
3013 Tullnerbach
Tel. +43 664 5262065
mailto:a.kronlachner@billardunion.at  
www.billardunion.at

Zurück