News

China Open: Platz 5 für Albin Ouschan, Schwester Jasmin auf Rang 9

2017-06-11 von Andreas Kronlachner

Mario He bereits in der Grundrunde out

Österreichs Pool Billard Asse Albin und Jasmin Ouschan haben bei den mit insgesamt 373.600 Dollar dotierten China Open in Pudong/Shanghai die Plätze 5 und 9 erreicht.

Der regierende 9er Ball Weltmeister legte dabei in der Grundrunde des top-besetzten Weltranglistenevents mit einer 3-9 Auftaktniederlage gegen den Chinesen Wang Can einen formidablen Fehlstart hin.

Im Anschluss fand sich der 26-Jährige aber deutlich besser mit den lokalen Bedingungen zurecht und stellte in der Folge mit zwei klaren 9-5 Siegen gegen den Spanier David Alcaide und den Finnen Mika Immonen den Aufstieg in die KO Phase der Top 32 sicher.

Dort musste Ouschan den Philippinen Jeffrey de Luna zunächst ziehen lassen. Ab dem Stand von 6-2 schlichen sich beim Asiaten aber einige Fehler ein.

Der Kärntner nütze ab diesem Zeitpunkt jede sich bietende Chance eiskalt aus, gewann die nächsten neun(!) Racks in Folge und zog mit einem 11-6 Erfolg ins Achtelfinale ein.

Gegen den unmittelbar hinter ihm in der Weltrangliste platzierten Chinesen Wu Jiaqing war dort dann eine Aufholjagd nicht notwendig. Ouschan diktierte das Geschehen von Beginn an klar.

„Ich habe perfekt angefangen, seine Fehler ausgenützt und war schnell mit 7-0 in Führung. Dann sind mir aber zwei dumme Fehler passiert, die ihn wieder herangebracht haben. Am Schluss war ich aber wieder voll fokussiert und habe meine Breaks gut durchgebracht“ so Ouschan nach seinem zweiten 11-6 Sieg in Folge.

Endstation bei „Laufspieler“ Filler
Im Viertelfinale wurde der Kärntner dann jedoch vom Deutschen Jungstar Joshua Filler gestoppt. „Bis zum Stand von 4-4 war es eine ganz normale Partie aber dann ist bei mir gar nichts mehr gegangen und bei ihm ist es einfach gelaufen.

Sowohl nach meinen Breaks als auch nach seinen Fehlern sind keine aussichtsreichen Positionen für mich liegen geblieben. Da war wirklich nicht viel zu holen“ erklärte Ouschan, nach seiner 4-11 Niederlage. Trotzdem war der Kärntner mit seiner Leistung zufrieden.

Mario He bereits in der Grundrunde out
Weniger Grund zur Zufriedenheit hatte der Vorarlberger Mario He, zuletzt Gewinner des Eurotour Bewerbs in St. Johann im Pongau. Der 23-Jährige musste bereits in der Grundrunde nach einer empfindlichen 1-9 Schlappe gegen den Taiwanesen Kun-Lin Wu sowie einer 4-9 Niederlage gegen den Chinesen Zheng-Jie Liu die Segel streichen. „Ich habe sicher kein leichtes Los gehabt aber eben auch nicht gut gespielt“ erklärte der Rankweiler.

Jasmin Ouschan trotzt den Chinesinnen
Rekordeuropameisterin Jasmin Ouschan setzte sich auf ihrem Weg ins Achtelfinale gegen drei Chinesinnen durch. Einem 7-4 Auftaktsieg gegen Chinas große Nachwuchshoffnung Xia Yuying ließ die 31-jährige Ausnahmekönnerin einen klaren 7-3 Erfolg gegen die Weltranglistensiebte Bai Ge folgen.

Gegen Tianqi Shi musste die Kärntnerin über die volle Distanz gegen, behielt jedoch im entscheidenden dreizehnten Rack die Nerven und zog mit 7-6 in die Runde der letzten 16 ein.

Dort musste sich die Kärntnerin dann aber der aktuellen 9er-Ball Vizeweltmeisterin Chihiro Kawahara aus Japan klar mit 2-9 geschlagen geben.

„Ich habe mich sehr gut ins Turnier spielen können und hätte gerne auch das Achtelfinale spannender gestaltet aber gegen Chihiro kann man immer verlieren. Sie hat heute fokussiert ihre Klasse ausgespielt und verdient gewonnen“ erklärte Ouschan.

Sieg für Joshua Filler und Chen Siming
Den China Open Titel bei den Herren sicherte sich Ouschan Bezwinger Joshua Filler. Der erst 19-jährige Deutsche, 2016 in St. Johann im Pongau 9er Ball Vizeeuropameister und bei dieser Gelegenheit auch Viertelfinalsieger gegen Albin Ouschan, feierte mit einem klaren 11-4 Finalerfolg gegen den Taiwanesen Jung Lin Chang seinen bisher größten internationalen Triumph.

In der Damenkonkurrenz setzte sich in einem spannenden rein chinesischen Endspiel die Weltranglistenzweite Chen Siming gegen die einen Rang hinter ihr platzierte Liu Sha Sha hauchdünn mit 9-8 durch.

Endergebnis China Open - Pudong/Shanghai (9er Ball)
Herren:
1. Joshua Filler (GER)
2. Jung Lin Chang (TPE)
3. Torsten Hohmann (GER)
    Kevin Cheng (TPE)
5. Albin Ouschan (AUT)
In der Grundrunde out: Mario He(AUT)

Damen:
1. Chen Siming (CHN)
2. Liu Shasha (CHN)
3. Fu Xiaofang (CHN)
    Chezka Centeno (PHI)
9. Jasmin Ouschan (AUT)

Weitere Informationen und Resultate: http://alison-chang.com/2017/04/25/wpa-world-9-ball-china-open-2017/

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Kronlachner

Pressereferent / Media Office 
Österreichische Billardunion
Carambol.Pool.Snooker&EnglishBilliards 
Josef Schöffel Straße 46
3013 Tullnerbach
Tel. +43 664 5262065
mailto:a.kronlachner@billardunion.at  
www.billardunion.at

Zurück