News

Österreichs Pool Billard Asse auf EM-Medaillenjagd in Portugal

2017-03-17 von Andreas Kronlachner

Jasmin und Albin Ouschan verteidigen EM-Titel

Team Austria bei der EM in Albufeira v.l.n.r. Jasmin Ouschan, Albin Ouschan, Max Lechner, Harald Fink, Mario He - Montage (c) ÖBU/AK

Vom 18. bis 28. März kürt Europas Pool Billard Elite in Albufeira/Portugal die neuen kontinentalen Titelträger.

Österreichs Top-Stars angeführt von Jasmin und Albin Ouschan wollen bei den Entscheidungen in den Disziplinen 14.1 endlos, 8er-Ball, 9er-Ball und 10er-Ball an die guten Leistungen bei der Heim EM in St. Johann im Pongau 2016 anknüpfen.

Gleich zum Auftakt steht dabei für das Kärntner Geschwisterpaar in der Disziplin 14.1 endlos die Mission „Titelverteidigung“ auf dem Programm.

Im Vorjahr gelang den beiden Ausnahmesportlern im Paarlauf der ganz große Erfolg vor eigenem Publikum - Wiederholung in diesem Jahr nicht ausgeschlossen.

„Die Titelverteidigung wäre natürliche eine sehr schöne Sache“ so Albin.

Mit dem Druck und der eigenen Nervosität hat der 26-jährige Weltranglistensiebte über die Jahre umzugehen gelernt.

„Es hängt sehr stark mit meiner eigenen hohen Erwartungshaltung zusammen. Ich will versuchen, das Ganze locker anzugehen und wenn meine Performance passt, dann passt auch das Ergebnis“.

Schwester Jasmin freut sich besonders auf die Location an der Algarve.

„Ich bin froh, dass wir in diesem Jahr einen Turnierort haben, wo es deutlich wärmer ist als bei uns. Am Meer kann ich meine Energiereserven in den Match-Pausen wieder gut auftanken“ so die 33-fache Europameisterin, die neben dem 14.1 Titel auch ihre 10er-Ball Krone verteidigen und ihren Rekord weiter ausbauen will.

Selbstvertrauen durch Titelverteidigung in der Deutschen Bundesliga
Mit dem Vorarlberger Mario He stellt Österreich bei den Herren einen weiteren heißen Medaillenkandidaten. Nach der am vergangenen Wochenende mit dem BSV Dachau realisierten Titelverteidigung in der Deutschen Bundesliga, bei der auch Albin Ouschan maßgeblich mitwirkte, reist der bullige Rankweiler mit großem Selbstvertrauen an. Sein besonders Ziel: eine Medaille im 10er Ball. „Die fehlt mir noch in meiner Sammlung“ so der 23-jährige, der 2012 im 8er-Ball triumphierte.

Komplettiert wird das Herren Team vom Tiroler Maximilian Lechner, dem ebenfalls der Sprung aufs Siegespodest zuzutrauen ist. 2015 schrammte der 26-jährigen Innsbrucker mit Platz 5 im 14.1 endlos knapp an Edelmetall vorbei. Das soll sich nun ändern. „Ich habe sehr gut trainiert, fühle mich gut und bin bereit für den nächsten Schritt“.

Bei den Rollstuhl-Fahrern geht der Grazer Harald Fink in seine zweite Europameisterschaft. Im Vergleich zum Vorjahr rechnet sich der ehemalige Rollstuhl-Tischtennis Vize-Europameister eine deutliche Ergebnisverbesserung aus. „Die Qualität in meinem Spiel ist im letzten Jahr deutlich angestiegen. Ich bin zuversichtlich, dass ich das auch bei der EM zeigen kann.

Vier Medaillen als Mindestziel
Sportdirektor Bernhard Kaserer legt seinen Athleten das Erfolgsziel mit vier Medaillen bewusst hoch. „Wir haben in diesem Jahr ein sehr kleines Team am Start, aber die Klasse unserer Top-Leute hat sich in den letzten Monaten spürbar nach oben entwickelt. Wir haben auf alle Fälle das Potential, zahlenmäßig das Ergebnis des Vorjahres zu wiederholen und sogar zu übertreffen.

Zur Erinnerung: 2016 in St. Johann gewann Team Austria mit 3xGold und 1xBronze die Nationenwertung.

Zeitplan Dynamic Billard European Championships:
18. – 19. März: 14.1 endlos Damen, Herren
20. – 22. März: 10er Ball Damen, Herren, Rollstuhl
22. – 24. März: 8er Ball Damen, Herren, Rollstuhl
24. – 27. März: Team Bewerb Damen, Herren
25. – 28. März: 9er Ball Damen, Herren, Rollstuhl

Weitere Informationen:
Dynamic Billard European Championships: http://europeanpoolchampionships.eu/  
Livestream (kostenpflichtig): http://www.kozoom.com/en/pool-billiard/agenda/event/18736.html

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Kronlachner

Pressereferent / Media Office 
Österreichische Billardunion
Carambol.Pool.Snooker&EnglishBilliards 
Josef Schöffel Straße 46
3013 Tullnerbach
Tel. +43 664 5262065
mailto:a.kronlachner@billardunion.at  
www.billardunion.at

Zurück