News

Platz 3 für Albin Ouschan bei den Dutch Open in Leende

2017-08-13 von Andreas Kronlachner

Maximilian Lechner auf Rang 9, frühes Aus für Mario He

Top 10 Ergebnisse für Albin Ouschan (li., 3.) und Max Lechner (re., 9.) bei den "Dutch Open" in Leende - Fotos (c) EPBF/DM

Albin Ouschan hat bei den zur Dynamic Billard Eurotour zählenden Dutch Open in Leende wie auch beim vorherigen Eurotour Bewerb, den Austrian Open in St. Johann im Pongau, den dritten Platz belegt.

Der regierende 9er Ball Weltmeister setzte sich nach drei Erfolgen in der Grundrunde und dem damit verbunden direkten Aufstieg in die KO Phase der Top 32 dort zunächst gegen den Polen Mateusz Sniegocki klar mit 9-2 durch.

Ouschan dreht Matches
Im rein österreichischen Achtelfinal-Duell gegen Nationalteamkollegen und Freund Maximilian Lechner behielt der Kärntner nach zwischenzeitlichem 2-5 Rückstand die Nerven, profitierte in der Endphase von den Fehlern seines Gegners und ging noch als 9-6 Sieger vom Tisch.

Auch im Viertelfinale gegen die aktuelle Nummer 2 der WPA-Weltrangliste, den Schotten Jayson Shaw, geriet Ouschan erneut ins Hintertreffen, kämpfte sich jedoch wieder erfolgreich zurück und siegte mit 9-7.

Unbelohnt blieb die Aufholjagd des Klagenfurters dann aber im Halbfinale gegen den deutschen Überraschungsmann Christoph Reintjes. Ouschan stellte nach einem 2-7 Rückstand mit vier Rack-Erfolgen in Serie den Anschluss her, verpasste aber die Chance auf den Ausgleich und unterlag schlussendlich mit 6-9.

„Schade, aber am Ende waren einfach zu viele Fehler dabei und er hat wirklich sehr gut gespielt“ zollte der Weltranglistenvierte seinem Gegner Respekt.

Lechner stark aber mit Fehlern im Finish
Team-Europameister Maximilian Lechner trauerte seinem Achtelfinal Aus gegen Ouschan nach. „Das tut natürlich weh, wenn man zuerst in Front liegt und sich dann mit Fehlern um die Früchte seiner Arbeit bringt“ erklärte der Tiroler, der im Finish mit zwei groben Patzern das Match noch aus der Hand gab. „Ich habe hier aber trotzdem in Summe sehr gut gespielt und wirklich starke Leute geschlagen“ zog Lechner positive Bilanz.

Mario He früh out
Weniger gut lief es für den Sieger des letzten Eurotour Bewerbs in St. Johann im Pongau, Mario He. Der Rankweiler musste nach einer 5-9 Auftakt-Schlappe gegen den Deutschen Mouhammad Soufi sofort in die Hoffnungsrunde.

Dort landete die aktuelle Nummer 2 im Europa-Ranking zwar noch drei Siege, gegen den polnischen Routinier Radoslaw Babica war dann aber nach einer 7-9 Niederlage endgültig Endstation. „Das war natürlich nach meinem Sieg in St. Johann eine absolut enttäuschende Leistung von mir“ sparte der bullige Vorarlberger nicht mit Selbstkritik.

Bundestrainer Andreas Roschkowsky sah in den beiden Top 10 Plätzen ein gutes Ergebnis. „Max hat hier in Summe eine seiner bisher besten Eurotour-Vorstellungen abgeliefert obwohl er am Schluss gegen Albin seine Linie nicht ganz hat halten können. Das Potential für den nächsten Schritt ist absolut da.

Was die Performance von Albin angeht: Er hat hier sicher nicht seine Bestleistung abgerufen und trotzdem ein Spitzenresultat erzielt. Daran erkennt man die echte Weltklasse – eben wenn es einmal nicht ganz rund läuft, einfach dranzubleiben und sich durchzuboxen. Das kann nicht jeder.

Und bei Mario hat man natürlich gesehen, dass er hier mit sich und mit seinem Spiel alles andere als zufrieden war. Den Grund dafür werden wir gemeinsam noch aufarbeiten.“

Chinakov gewinnt – nächster Eurotour Stopp im Sportpark Klagenfurt
Der Sieg in Leende ging an den regierenden 9er Ball Europameister Ruslan Chinakhov. Der Russe setzte sich im Endspiel gegen Ouschan Bezwinger Reintjes mit 9-4 durch und feierte seinen ersten Triumph auf der Dynamic Billard Eurotour.

Nächste Station der stärksten Pool Billard Turnierserie der Welt wird vom 5. bis 8. Oktober erstmals der Sportpark in Klagenfurt sein. Mit dabei dann auch wieder Albin Ouschans Schwester Jasmin, die auf einen Start bei der Damen-Konkurrenz in Leende verzichtete.

Endergebnis Dynamic Billard Dutch Open – Leende/Niederlande
1. Ruslan Chinakhov (RUS)
2. Christoph Reintjes (GER)
3. Albin Ouschan (AUT)
    Sergey Lutsker (RUS)
9. Maximilian Lechner (AUT)
Mario He in der Grundrunde ausgeschieden

Weitere Informationen:
Resultate Dutch Open/Leende: https://eurotouronline.com/draw-results/  
Aktuelle Europarangliste: https://eurotouronline.com/eurotour-ranking/  
Aktuelle WPA-Weltrangliste: http://wpapool.com/ranking/

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Kronlachner

Pressereferent / Media Office 
Österreichische Billardunion
Carambol.Pool.Snooker&EnglishBilliards 
Josef Schöffel Straße 46
3013 Tullnerbach
Tel. +43 664 5262065
mailto:a.kronlachner@billardunion.at
www.billardunion.at

Zurück