News

Platz 5 für Albin Ouschan bei den Dynamic Billard Treviso Open

2016-11-27 von Andreas Kronlachner

Mario He auf Rang 9

Albin Ouschan (5.) und Mario He (9.) mit Top Resultaten beim Eurotour Abschluss Event in Treviso - Fotos (c) EPBF/DM

9er Ball Weltmeister Albin Ouschan hat beim Eurotour Saison-Abschluss-Bewerb im italienischen Treviso den geteilten 5. Platz belegt.

Der 26-jährige Klagenfurter wurde zum Auftakt nach einem klaren 9-4 Erfolg gegen den Polen Mariusz Skonecny vom stark aufspielenden Russen Andrej Seroshtan mit 9-4 in die Hoffnungsrunde befördert.

Dort fertigte der Kärntner zunächst den Liechtensteiner Steve Heeb mit 9-2 ab und landete im Anschluss einen hart erkämpften 9-7 Sieg gegen Lokalmatador Daniele Corrieri.

Im Match um den Aufstieg unter die Top 32 gegen den erst 15-jährigen Polen Wiktor Zielinski musste Ouschan ebenfalls wieder alles in die Waagschale werfen. Der Weltranglistensechste nutzte beim Stand von 8-8 einen knapp verpassten Kombinationsstoß seines Gegners aus und machte den Sieg perfekt.

Leichteres Spiel für den Kärntner dann im Match um den Einzug ins Achtelfinale. Der Franzose Stephane Cohen leistete nur wenig Wiederstand und Ouschan landete einen ungefährdeten 9-5 Erfolg. Wenig Gegenwehr auch in der Runde der letzten 16 vom Polen Wojciech Sroczynski. Ouschan dominierte von Beginn an klar und verließ nach nur knapp mehr als einer Stunde Spielzeit als 9-3 Sieger den Tisch.

Revanche verpasst
Im Viertelfinale verpasste der Ausnahmekönner dann aber die Revanche für sein 9er Ball Heim-EM Aus. Der deutsche Shooting-Star Joshua Filler zerstreute im April dieses Jahres in St. Johann im Pongau – ebenfalls im Viertelfinale - die EM-Titelhoffnungen des Kärntners mit einem klaren 9-3 Erfolg.

Filler behielt auch in Treviso, wenn auch nur haarscharf, mit 9-8 die Oberhand. Ouschan analysierte: „Das Match war auf einem sehr guten Niveau. Beim Stand von 8-6 für mich habe ich leider beim Break einen sehr unglücklichen Kick auf den weißen Spielball bekommen, der dann im Eckloch verschwunden ist. Er hat das perfekt ausgenützt und auf 8-8 gestellt. Im entscheidenden Rack hab ich eine falsche Entscheidung getroffen, einen Ball verschossen und das war‘s“.

Mit seiner Form war der Kärntner im Hinblick auf seinen Einsatz Anfang Dezember beim absoluten Pool-Billard Highlight des Jahres, dem Mosconi Cup, trotzdem zufrieden. „Insgesamt hab ich hier sehr gut gespielt. Ich bin bereit für London“. 

Mario He auf Rang 9
Der Vorarlberger Mario He, in dieser Saison bei den „Dynamic North Cyprus Open“ erstmals Sieger eines Eurotour Events, beendete den Saison-Abschluss-Bewerb in Treviso auf Rang 9.

Der 23-Jährige Vorarlberger startete in Italien mit einem 9-4 Sieg über die Polin Oliwia Czuprynska. Einem lockeren 9-4 gegen den Franzosen Nicolas Rimbot folgte dann das Duell gegen Polens Mehrfach-Europameister Tomas Kaplan. Hier war He erstmals voll gefordert, zeigte sich der Aufgabe gewachsen und löste als 9-7 Sieger das Ticket für die KO Phase der letzten 32.

Im Match um den Achtelfinaleinzug gegen den starken Spanier Franzisco Diaz-Pizarro fand der „Chinese Shooter“ wie He aufgrund seiner asiatischen Wurzeln genannt wird, zu Beginn überhaupt nicht ins Spiel.

„Beim Stand von 0-6 habe ich mir gesagt – Spiel locker auf, mach dir keinen Druck und ärgere dich nicht – und auf einmal war ich wieder da, habe perfekt gespielt und die Partie noch gedreht“ verriet der Vorarlberger sein Erfolgsgeheimnis nach seinem 9-8 Sieg.

Gegen den Deutschen Sebastian Ludwig, aktuell die Nummer 1 im German Tour Ranking, passierte dem Vorarlberger dann aber ein Patzer in der entscheidenden Phase. „Am Anfang ist es für mich überhaupt nicht gelaufen aber ich habe nicht aufgegeben und mich bis auf 7-8 herangekämpft. Und da verschieß ich dann einen leichten 9er Ball“ so He konsterniert.

Alcaide siegt
Den Sieg bei den „Dynamic Billard Treviso Open“ holte sich der Spanier David Alcaide mit einem 9-6 Finalerfolg über Ouschan-Bezwinger Joshua Filler.

Die aktuelle Ausgeglichenheit in der europäischen Pool-Billard Elite wurde durch die Ergebnisse der finalen Spielrunden in Treviso dokumentiert. Fünf der insgesamt sieben Matches ab dem Viertelfinale wurden erst im letzten Rack entschieden.

Endergebnis „Dynamic Billard Treviso Open“:
1. David Alcaide (ESP)
2. Joshua Filler (GER)
3. Niels Feijen (NED)
    Mieszko Fortunski (POL)
5. Albin Ouschan (AUT)
    Sebastian Ludwig (GER)
    Konrad Juszczyszyn (POL)
    Marco Teutscher (NED)
9. Mario He (AUT)

Weitere Informationen: http://eurotouronline.com

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Kronlachner

Pressereferent / Media Office 
Österreichische Billardunion
Carambol.Pool.Snooker&EnglishBilliards
 
Josef Schöffel Strasse 46
3013 Tullnerbach
Tel. +43 664 5262065
mailto:a.kronlachner@billardunion.at  
www.billardunion.at

Zurück